Spektakuläre Seifenblasen-Show "Im Königtum der Schneekönigin": Es weihnachtet im ROSINKA e. V.

21.12.2019 18:36

 


In einem fernen nördlichen Land lebte eine Königin. Die Schneekönigin. Sie hatte ein Herz aus Eis. Sie liebte niemanden und tat nur das Böse. Aber das Schlimmste, was sie tat, war es, den Schlüssel der magischen Tür zu stehlen, welcher zum Königreich der guten Herze führte. Nur die Snegurotschka konnte den Schlüssel zurückbekommen. Aber die Königin hat auch sie mit einem Fluch belegt. Allerdings, um nicht mit der ganzen Welt zu streiten, ließ sie ein kleines Schlupfloch – die Hexenkunst konnte nur dann aufgehoben werden, wenn das magische Puzzle zusammengesetzt wird.

 

So begann das Neujahrsmärchen über die magische Kraft der Freundschaft und Gutherzigkeit. Es wurde von unseren alten Freunden, der Künstlergruppe "Glücksmomente" aus Freiburg, nach Rheinfelden gebracht. 

In nur wenigen Wochen wurden Karten für zwei Neujahrsshows ausverkauft. Da die Nachfrage enorm war, beschlossen die Lehrer und Verwaltung von ROSINKA die dritte Performance zu veranstalten. Zwei Tage lang lebten sie buchstäblich im Jugendhaus Reinfelden, bereiteten den Saal vor, packten die Geschenke für Kinder ein, schmückten den Weihnachtsbaum, probten. Zwei Rosinka-Tanzgruppen - Ballett und Straßentanz unter der Leitung von Maria Stikhina - haben bei der Veranstaltung mitgewirkt. 

 

 

Die Show wurde von unseren tanzenden Schneeflocken eröffnet - luftig und schimmernd. Später erschien die Hauptfigur, die Schneekönigin, auf der Bühne. Auf ihre Anweisung hin wurde der Saal von "Robotern", der zweiten Gruppe von Tänzern, betreten. Die "Roboter" gehorchten allen Befehlen der Königin, und sie wurden durch die Hexe, Schneewittchen, Carabas Barabas und Minnie Maus ersetzt. Jeder von ihnen musste entzaubert werden, damit dieser seinen Puzzleteil hergibt.

Während die Märchenhelden den Zauber der Schneekönigin zu bekämpfen hatten, kamen die Kinder zu Hilfe. Sie riefen nach dem Weihnachtsmann (Ded Moroz). Der Weihnachtsmann musste aber beweisen, dass er echt ist. Die böse Königin veranstaltete ein hartes Weihnachtsmann-Casting, um die Fälschungen zu identifizieren. 

 

Wie immer haben unsere Väter und Mütter aktiv an allen Spielen und Auslosungen teilgenommen. Die Jungs-Helfer warteten auf die versprochene Überraschung - das gesammelte Puzzle belebte den letzten Märchenhelden, der die Snegurotschka befreien konnte. Dieser Held war Elsa aus einem beliebten Cartoon. Sie hat ein wahres Wunder für das Publikum vollbracht, nämlich Seifenblasen-Show. Groß und klein, sie flogen auf die Bühne, bliesen sich zu gigantischen Größen auf, verstreuten hunderte von kleinen Bällen und brannten sogar. Die spektakuläre und farbenfrohe Show ließ niemanden unbeeindruckt.

Nun, am Ende der Show hatten die befreite Snegurotschka und der Ded Moroz einen Rundtanz mit den Kindern. Ein echter klassischer Silvester-Rundtanz, den unsere Mütter, Väter und Großeltern so gut kennen.

An diesem Tag ging keiner ohne Geschenk heim. Diejenigen, die dem Ded Moroz ein Gedicht auswendig vorgetragen haben, bekamen für den Fleiß sogar zwei.

Bereits nach der ersten von drei Aufführungen erhielt ROSINKA ein Feedback von den Eltern - lauter positive Rückmeldungen, mit Dankbarkeit und Glückwünschen. Hier ist schon mal die erste von ihnen. 

ROSINKA e. V. bedankt sich bei allen Gästen der Neujahrsshow für die wunderbare Atmosphäre und festliche Stimmung! Wir sehen uns im Neuen Jahr!

 



Kontakt

ROSINKA - Bildungs-, Kultur- und Integrationsverein e.V. Postfach 11 37
79601 Rheinfelden
+49 15906474664 rosinka@gmx.de
To Top